Für Kinder

Ihr möchtet eurem Kind einen Bogen kaufen? Ein sehr gute Wahl. Es gibt heutzutage wenig Spielsachen, die die Kinder weg vom Smartphone und raus in die Natur bringen. Aber welcher Bogen ist der richtige? Welche Ausrüstung braucht mein Kind? Und wie gefährlich ist das Bogenschießen für mein Kind? Auf dieser Seite werde ich auf diese Fragen und Mehr eingehen.

Warum Bogensport was für Kinder ist

Wenn ich über Kinderbögen schreibe meine ich keine Supermarkt- Plastikbögen mit Saugnapf-Pfeilen. Mit solchen „Bögen“ können Kinder natürlich auch Spaß haben, aber die liegen doch schnell vergessen in der Ecke. Es gibt auch für Kinder traditionelle Bögen. Wenn ein Kind einmal mit einem echten Bogen und Holzpfeil geschossen hat passiert was tolles. Die Freude hält lange an, da es den Wert des Bogens zu schätzen weiß und ihn immer voller Stolz herumzeigt. Gib einem Kind einen wirklich guten Bogen und es kann für Stunden draußen spielen. Ich habe 3 kleine Brüder – also glaube mir, das funktioniert.

Wie gefährlich ist Bogenschießen?

Auf keinen Fall darf das Thema Sicherheit vernachlässigt werden. In jungen Jahren sollten Kinder nicht unbeaufsichtigt schießen gehen. Und erst recht sollten Kinder nicht planlos Pfeile durch die Gegend schießen. Stell dem Kind also  am besten eine schöne Zielscheibe aus Stroh hin und lass es üben. Genauso wichtig wie bewusstes Schießen ist eine richtige Technik. Übt am besten zusammen die richtige Schusstechnik. Das verhindert erste Verletzungen und das Bogenschießen macht von Anfang an Spaß.

Pazifist? 

Ich auch! Bogenschießen hat nichts mit Kriegsspielerei zu tun. Sondern mit Stressabbau, Entspannung und für Viele – Meditation.

Der richtige Kinderbogen

Welcher Bogen ist jetzt der Richtige? Kinderbögen sollten immer eine leichte Zugstärke haben. Als Daumenregel kann der Bogen so viel Pfund haben, wie das Kind alt ist. Für Jugendliche (15+) kann der Bogen dann schon 20-25 Ibs haben. Eine entsprechende Empfehlung wird auch immer in den Produktinformationen vom Hersteller angegeben, sodass man wenig falsch machen kann. Ein wichtiger Faktor ist natürlich auch die Optik. Da kann ich meinen ersten Bogen empfehlen. Das war damals der Rattanbogen „little Bear“ von Bearpaw. Aber schau dich ruhig etwas um, die Auswahl ist groß.

41s3XX8f-UL._SL1000_

Kinderbogen „little bear“

 

Beidhändiger Rattanbogen

  • Preis: 41,95 €
  • für 5 -10-Jährige

Pfeile für Kinder

Neben den Plastikpfeilen mit Saugnäpfen gibt es für die ganz junge Generation auch Pfeile mit Spitzen aus Gummi oder Schaumstoff. Klassiker sind aber die ästhetischen Holzpfeile mit Feldspitzen. Feldspitzen sind spitz – zulaufende (aber stumpfe) Spitzen aus Blech. Solche Pfeile sind ideal für Strohscheiben und erhöhen den Spaßfaktor massiv. Aber auch hier ist Vorsicht geboten. Zwar sind die Pfeile keineswegs spitz, aber das Schießen mit Menschen in der Schussbahn muss natürlich von Beginn an tabu sein.

31zpbWOnhXL
Kinderpfeil „little Archer“

 

Holzpfeil für Kinderbögen

  • Preis: 9,85 €
  • 20 Zoll

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen